7. April 2011

7. April 2011, 18.00 Uhr in der Gedenkstätte Point Alpha (Haus auf der Grenze)
Lesung und Gespräch mit Dr. Stefan Wolter: Der Prinz und das Proradies – Die Bausoldaten von Prora
Eine Veranstaltung aus unserer Reihe:
50 Jahre Mauerbau – eine Rückschau auf die Entwicklung der innerdeutschen Grenze von 1945 – 89.

Der Historiker Dr. Stefan Wolter legt mit großer Offenheit in seinem Buch „Der Prinz von Prora" seine bewegende Geschichte als Bausoldat von Prora vor. In Briefen und literarischen Reflexionen offenbart er seinen täglichen Kampf um das Überleben des eigenen Stolzes. Mittlerweile sind insgesamt drei Bände der Prora- Triologie erschienen: Die zahlreichen Leserzuschriften verarbeitete er in dem Fortsetzungsbuch „Der Prinz von Prora im Spiegel der Kritik" (2007).Im dritten Band (2010) schildert Wolter seinen Kampf um das Bewahren dieses Kapitels der Geschichte des Seebads Prora. Stefan Wolter, ist in Eisenach geboren und wuchs in Kaltensundheim auf. Durch die Verweigerung des Dienstes an der Waffe kam er mit 20 Jahren als Bausoldat nach Prora.
Eine Veranstaltung der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Point Alpha Stiftung.

_______________________________________________________________________________________________
Copyright ©

[Startseite] [Prora-Aktuell] [Dauerausstellung im Versorger Mukran] [Wachturm in Mukran] [Archiv 2009] [vier Punkte] [Erhalt baulicher Überreste] [Fotos] [Standards] [7. April 2011] [Schriftenreihe] [Die Initiative] [Jugendherberge] [Geschichte(n)] [Bücherkiste] [Augenblick mal!] [Erzähl mal!] [Presseseite] [Pinnwand] [Kontakte] [Impressum] [DENK-MAL!] [Archiv]